new generation nba kobe bryant shoes
lebron james shoes kobe bryant shoes www.nbakobebryantshoes.com kobe shoes www.kobeshoesusa.com Kobe Bryant Shoes Cheap Kobe Bryant Kobe Bryant Basketball Shoes http://www.nbakobebryant.com kobe shoes

Unterhaltsames
TEQUILA: Zuerst mit Wasser, dann ohne Wasser und schließlich wie Wasser

Home
Nach oben

 

Die Seiten wurden für eine Auflösung von 1024x768 optimiert!

 

Vom Tequila zur Traumfrau

Wunderschönen...

Jeder kennt sie, die Situation. Man steht in irgendeiner discothekenähnlichen Kneipe in Thekennähe (die Thekennähe erklärt sich aus der Tatsache, dass es unmöglich ist, einen Tequila mit Zitronenscheibe und Salz mehrmals am Abend, in seinem ursprünglichen Zustand an einen Ort zu bringen, der sich weiter als 1 Meter von der o.g. Theke entfernt befindet, ohne sich den Tequila fast vollständig über die Klamotten zu kippen und den Zitronenstreifen einem meist um drei Köpfe größerem Gast auf die frischgeputzten Cowboystiefel zu schmeißen. Das Einzige, was sich stets ohne Probleme retten lässt ist das Salz, nebst Tütchen....aber wer ißt schon gerne Salz aus einem Tequilaglas...??) Nun ja....man steht also wie gesagt an der Theke. Ein Abend wie jeder andere auch. Viele gutaussehende junge Frauen, deren ungemein schlechter Geschmack meist dämlich grinsend, deutlich sichtbar neben ihnen her marschiert. Und wenn man schließlich eine s.g. Singlerin erspäht hat, handelt es sich zumeist um die Gattung Frau, deren äußeres Erscheinungsbild die Sucht nach dem nächsten Tequila eher noch steigert.

 

Also wieder nix mit Traumfrau, denkt man sich und überlegt, ob man den Rest des Abends nicht lieber mit Ingrid Steeger im heimischen Wohnzimmer verbringen soll. Der Titel "Nackt am Strand von Legoland", im Spätprogramm von RTL+ verspricht zumindest eine gewisse Vorfreude auf den Abspann. Und genau in jenem so aussichtslos erscheinenden Moment des eigenen Lebens, steht SIE plötzlich am anderen Ende der Theke. Traumhaft wie dieser Engel gerade an ihrer Cola nippt und dabei den Eiswürfel verschluckt....göttlich ihre gesund-rötliche Gesichtsfarbe...oder sollte die Färbung lediglich der eiswürfeltechnisch gesehenen Unterbrechung der Sauerstoffzufuhr zuzuschreiben sein.... Na egal....da steht SIE !!!

 

Und nu ??? Hin, aber wie...und vor allem womit und warum und überhaupt... Sicherlich wird jeden Moment einer dieser blondgelockten Versicherungsvertreter um die Ecke kommen, der durch intensives Einhämmern auf diesen traumhaften Rücken versuchen wird, das Eiswürfelproblem seiner "Verlobten", mit der gutbäuerlichen Methode "Was nicht tötet, härtet ab", zu beseitigen. Aber nichts dergleichen passiert. SIE steht immer noch am anderen Ende der Theke, an dem sich gerade der Kampf, Mensch gegen Eis zugunsten der höheren Intelligenz entschieden hat....nein, SIE hat gewonnen......... Und in dieser fatalen Situation wird Beetlejuice nun versuchen, ihnen einige Tips zu geben, die ihnen helfen sollen, diese Traumfrau kennenzulernen, sie wiederzusehen und mit ihr eine Familie zu gründen, um sich nach vier Jahren Ehe scheiden zu lassen und seitdem für eine Exfrau, zwei unglaublich hässliche Gören und einen gewissen Heinz zahlen zu müssen...... Kommen wir wieder zurück zur beschriebenen Situation und sehen und zunächst einmal an, was sie tunlichst vermeiden sollten. Wir nennen diesen Abschnitt schlicht und ergreifend "FALSCH!".

 

Sie nehmen Ihren ganzen Mut zusammen und weitere fünf Tequila zu sich und bewegen sich schlotternd und gen Erde blickend auf ihre Göttin zu. Unmittelbar neben IHR angekommen stellen sie fest, dass sie sich, aufgrund übermäßigen Alkoholgenusses, den ganzen Abend hindurch vollgesabbert haben und sie ihr neues Hemd, auf unglaublich faszinierende Art und Weise, an ihr heutiges Mittagessen erinnert. Schei?drauf....dann eben lässig !

 

Und mit einer bedeutend-lässig wirkenden Armbewegung, die aus der Ferne betrachtet eher an einen Anfall eines Epileptikers erinnert, gelingt es ihnen innerhalb von fünf Sekunden, das sich in ihrer Nähe befindliche Teilstück der Theke, von der Last aller darauf befindlichen Gläser zu befreien. Es ist ihnen nun, durch lautes Scheppern und Klirren gelungen, die Aufmerksamkeit dieser Perle der Perlen zu ergatten. Aber leider sind durch ihren Anfall von Lässigkeit auch andere Leute auf sie aufmerksam geworden. Und so haben sie die Ehre, für einen kurzen Augenblick, der Mittelpunkt der Kneipe zu sein.

 

Merke ! Die meisten Menschen, die sich ein Getränk bestellen, würden dies lieber in ihrem Magen wiederfinden, als auf dem Fußboden !! Nun ja...zumindest SIE sieht sie nun an....wenn auch ein wenig mitleidig. Situation ausnutzen...und schon geht es los...das unkontrollierte Gebrabbel, welches innerhalb kürzester Zeit dafür sorgen wird, dass man sie entweder für besoffen oder geistesgestört erklärt.

 

"Ähhh....tach....ähhhh....ist na?hier....die Theke ist lang, nicht ??.... Weltmeister sind wir...der Papst lebt.....ähhh....ich heiße mppffmfp....äh sorry...schluck....willste noch was trinken....Zigarette ??...biste öfters hier...???....oh ist mir schlecht....schei?Tequila....." Und während sie nun den Rest ihres Mittagessens hübsch gleichmäßig vor der Theke verteilen, wird ihre Traumfrau fluchtartig den Laden verlassen. Und das wollen wir ja nicht !!

Also zurück zum Ausgangspunkt.

Sie stehen immer noch an besagter Theke und SIE steht ihnen immer noch gegenüber. Versuchen sie zunächst einmal, möglichst unauffällig IHRE Aufmerksamkeit zu erregen. Bestellen sie sich ein höchst exotisches Getränk. Dabei sollten sie ihre Stimme derart erheben, dass man sie auch am anderen Ende der Theke noch versteht.

 

Machen sie aber nie den Fehler, den Ober anzubrüllen ! Auch sollten sie vermeiden, durch unkontrolliertes Armschwingen erklären zu wollen, was sie eigentlich bestellen möchten. Es spielt im Endeffekt auch gar keine Rolle, was sie soeben bestellt haben. Die Hauptsache ist, dass die gesamte Theke, also auch SIE, auf sie aufmerksam geworden ist. Kramen sie nun in ihren Taschen und drücken dem Ober einen Zwanziger lässig in die Hand. Kramen sie nie minutenlang in sämtlichen ihnen zur Verfügung stehenden Taschen herum, um dem Rest der Theke zu beweisen, dass es durchaus möglich ist, jederzeit vier gebrauchte Taschentücher, eine Handvoll vergammelter Pistazien, ihre letzte Gehaltsabrechnung, eine Familienpackung Präser, einen Nussknacker, fünf zusammengequetschte Packungen Zigaretten, drei Einwegfeuerzeuge, sowie neun alte Eintrittskarten sämtlicher in der Umgebung befindlicher Pornokinos gleichzeitig mit sich herumzuschleppen.

 

Das wirkt nicht lässig und ist "FALSCH!". Drücken sie dem Ober also den Zwanni in die Hand und suchen sie verführerisch lächelnd Blickkontakt....sie sollen nicht den Ober angrinsen....mein Gott !! Haben sie IHRE wundervollen blauen Augen erspäht ?? Fein, der erste Schritt ist nun getan. Streichen sie sich nun lässig durch ihr Haar. Dabei sollten sie folgende Punkte dringlichst beachten.

 

Versuchen sie ihre Nervosität zu verbergen. Es wirkt nicht lässig, die Haarpracht zu verfehlen und in ihrem Nasenloch zu landen. Sie sollten ebenfalls vermeiden, in genau diesem so wichtigen Augenblick einen Krampf im Oberarm zu bekommen. Es sieht aus der Ferne betrachtet immer ein wenig merkwürdig aus, wenn sie zappelnd und mit erhobener Hand, am Ende der Theke, ihre Vorliebe für traditionelle Indianertänze unter Beweis stellen. Vermeiden sie auch wildes Herumkratzen an ihrer Kopfhaut, da dies meist zur Folge hat, dass sie hinterher aussehen, als wären sie gerade ihrem Bett entsprungen.

 

Gehen sie nun möglichst swingend auf ihre Angebetete zu, ohne dabei den Blickkontakt zu verlieren. Dabei ist es wichtig, peinlichst genau darauf zu achten, wo sie hinrennen. Versuchen sie ohne Rempelei das andere Ende der Theke zu erreichen und vermeiden sie Massenschlägereinen.

 

Sie sollten auch einmal im Leben versuchen, nicht in diesem wichtigen Moment zu stolpern. Erstens werden sie dann unweigerlich den Blickkontakt verlieren und zweitens ist es wissenschaftlich erwiesen, dass die Erdanziehungskraft größer ist, als der Wunsch des Menschen, zu fliegen.

 

Schlendern sie cool, ganz cool auf ihre Angebetete zu. Dort angekommen, beginnt nun der schwierigste Part der Operation. Der erste Satz. Bevor sie nun wie wild beginnen auf die Dame einzureden, sollten sie noch folgendes bedenken :

 

Halten sie immer einen gewissen Sicherheitsabstand ein. Bedenken sie, dass es nicht gerade kommunikationsfördernd ist, wenn sie auf die Angebtete einreden, während SIE mit schmerzverzerrtem Gesicht versucht, sie darauf aufmerksam zu machen, dass sie die ganze Zeit auf IHREM Fu?stehen. Außerdem könnte es sein, dass sie beim Reden sabbern. Sollte die künstliche Aufbereitung des weiblichen Gesichtes nicht wasserfest sein, werden auch sie innerhalb kürzester Zeit feststellen, dass es weniger angenehm ist, sich mit einer Dame zu unterhalten, die ihnen mehr und mehr wie ein Stück ihres letzten Käse-Fondues vorkommt. Und außerdem braucht SIE ja nicht gleich festzustellen, dass sich ihr Aftershave auf wundervolle Weise in eine Mischung aus Fusel, 4711 und kernigem Männerschwei? verwandelt hat....

 

Doch kommen wir nun zurück zum entscheidenden ersten Satz....ja, sie können nun aufhören, SIE unentwegt dämlich anzugrinsen. Machen sie nie den Fehler, den ersten Satz als Einstieg in ihre Lebensgeschichte benutzen zu wollen. Erstens würde ihnen dann bereits nach fünf Minuten der Stoff ausgehen. Und zweitens interessiert sich kein Mensch für ihre Fähigkeit, zwanzig Biersorten an der Flasche erkennen zu können. Ein Kompliment in diesem Augenblick wäre nicht das Schlechteste. Nur sollten sie sich im Klaren sein, dass man keine übertriebene Ehrlichkeit von ihnen erwartet. "Sie haben so eine süße Kartoffelnase", oder "Ich frage mich schon die ganze Zeit, wie sie es schaffen, nicht nach vorne zu kippen", wären zwei s.g. "FALSCHE" Anreden. Sagen sie einfach, "Sie haben so wunderschöne Augen...ach übrigens, ich heiße Eberhardt"

 

Sollten sie bemerken, dass ihre Angebetete Glasaugenträgerin ist, sollten sie sich die Bemerkung mit den wundervollen Augen verkneifen. Sollten sie nicht Eberhardt heißen, sollten sie sich auch den zweiten Part der Anrede schenken. Sollten sie überhaupt nicht sprechen können, sollten sie sich diesen Text schenken.... Vermeiden sie beim Sprechen unbedingt wildes Gestikulieren mit den Armen. Erstens befinden wir uns nicht in Italien und zweitens ist es einer Kommunikation abträglich, wenn man jeden zweiten Satz mit den Worten "Oh...entschuldigen sie...ich wollte ihnen nicht auf die Nase schlagen...", beginnen muss. Warten sie vielmehr in aller Ruhe IHRE Antwort ab. Es gibt in dieser Situation mehrere Möglichkeiten, wie ihre Angebetete reagieren kann. Ich habe mir die Mühe gemacht, sämtliche mögliche Antworten, ihren Folgereaktionen gegenüber zu stellen.

 

  1. "Ach...!!!" Reaktion: Drehen sie sich blitzartig um, bestellen einen weiteren Tequila und verlangen sie vom Ober ihre zwanzig Mark zurück.
  2. "Toll...ich heiße Giesela...habe ich ihnen übrigens schon erzählt, wie 1967 die ersten Studenten die Straßen betraten.........blablabla" Reaktion: Lächeln sie und bestellen sie sich eine Flasche Tequila. Drücken sie dem Ober weitere zwanzig Mark in die Hand, wenn er ihnen verspricht, sie in zehn Minuten aus dem Lokal zu schmeißen und suchen sie sich dringend eine Sitzgelegenheit....der Abend könnte länger dauern.
  3. "H?.???" Reaktion: Wiederholen sie den ersten Satz. Sollten sie nach dem dritten Versuch , mittlerweile brüllend, immer noch dieselbe Antwort erhalten, ändern sie sofort das Thema und halten einen Vortrag über altägyptische Baukunst...
  4. "Gröhl...." Reaktion: Drehen sie sich blitzartig um und ziehen sie den Kragen ihrer Jacke so hoch es eben geht. Rennen sie möglichst unauffällig Richtung Toilette und versuchen sie durch das Toilettenfenster zu entkommen.
  5. "Oho...aha...hmmm...wie gut sie aussehen...." Reaktion: Bestellen sie sich noch einen weiteren Tequila und drücken sie dem Ober weitere zwanzig Mark in die Hand. Erwähnen sie beiläufig, da?sie eine unglaublich interessante Plattensammlung besitzen....zu Hause.....nein, sie Depp !!! Sie sollen dies nicht dem Ober erzählen.....

 

Da wir ja alle geborene Optimisten sind, gehen wir natürlich von Fall 5. aus. (Mal ganz abgesehen davon sind es jetzt immerhin schon 183 Zeilen...Beetlejuice ist müde....und außerdem ist ihm gar nicht gut...es ist schon ein Kreuz... erst tritt Punkt 5. ein...doch kein Mensch erzählt einem, wie man die Traumfrau wieder aus der Wohnung bekommt.....) Nun ja, wir stehen also immer noch an besagter Theke...natürlich am richtigen Ende und überlegen uns, wie wir es schaffen, dieses Traumweib möglichst un- auffällig in unser Auto zu lotsen....nein, wir stehen natürlich nicht zu dritt an der Theke...und ich fahre euch bestimmt nicht...ich dachte lediglich, dass ein etwas lockerer Ton die ganze Sache ein wenig fröhlicher gestalten könnte.

 

Außerdem ist der Rest nun wirklich keine Schwierigkeit mehr. Sie beginnen nun unauffällig, alle fünf Minuten, mit ihrem Autoschlüssel zu wedeln. Dabei sollten sie weder unaufhörlich auf die Uhr starren, noch sollten sie den Schlüssel so wedeln, dass man ihre Traumfrau nach einiger Zeit wegen nervöser Überreaktionen im weißen Kittel aus dem Laden führt. Des weiteren sollten sich Panda oder Uno-Fahrer etwas anderes einfallen lassen, als mit ihrem Fiat-Schlüssel zu wedeln. Sie wollen ihre Überfrau schließlich nicht zum Einkaufen einladen. Erwähnen sie hin und wieder einmal beiläufig, dass es bei ihnen ja sooo gemütlich ist und weisen sie darauf hin, dass ihre Platten selbstredend alphabetisch geordnet sind. Und sie werden merken, dass schneller als sie denken, irgendwann im Laufe des hier beschriebenen Abends, der Satz "Na dann la? uns doch fahren" kommen wird. Und was nu ??? Oh mein Gott...sie fahren....machen sich bei ihnen noch einen gemütlichen Abend und stehen ca. 12 Stunden später vor dem selben Problem wie ich gerade. Wie bekommt man die Traumfrau, die sich nach dem Abschminken als doch nicht so traumhaft erwiesen hat, wieder aus der Wohnung.

 

Dazu ein Tipp.
Zeigen sie IHR einfach ihre Plattensammlung !!!

 

In diesem Sinne...